Jacques Deleplancque, Horn
Teilnahmebedingungen
  • Begleitender Pianist Aiaka Nivano
  • Meisterkurs Datum 19 - 31 Juli 2021
  • Rabatt 20% Frühbucherrabatt - 30. April 2021
    15% Frühbucherrabatt - 15. Mai 2021
    10% Frühbucherrabatt - 15. Juni 2021

Jacques Deleplancque kommt aus Pas de Calais und begann seine musikalische Ausbildung im Alter von sieben Jahren unter der Leitung von Paul Cantin.

Nach brillanten Studien an der CNSM von Paris erhielt er einen einstimmigen ersten Preis für Horn- und Kammermusik mit Georges Barboteu und Christian Larde.

Mit 18 Jahren wird er zum Solisten des "Orchestre National de Lille" (J.C. Casadessus) und dann zum Solisten des Orchesters der Europäischen Union (Claudio Abbado) ernannt. Wenige Monate später engagiert ihn Pierre Boulez, begeistert von seinem Spiel, für 12 Jahre im "Ensemble Intercontemporain" für das Repertoire, das die Grenzen des Instruments immer weiter anstößt. Danach wird er Solist des Orchestre National de France.

Er spielt als Solist in den größten Städten der Welt und seine Karriere ist geprägt von Aufnahmen, die von den Kritikern gelobt werden. Während seiner gesamten Karriere hatte er das Glück, unter der Leitung der renommierten Dirigenten zu arbeiten: S.Celibidache, E.Jochum, L.Maazel, L.Bernstein, S.Ozawa, R.Muti und in jüngerer Zeit mit M. Plasson, J. Swensen, J. Van Sweden und Tugan Sokhiev mit dem Orchestre National du Capitole de Toulouse.

Er ist ein begeisterter Dozent und gibt sein Wissen am "Conservatoire National Superieur de Musique de Paris" weiter. Er ist Mitglied des Bläserquintetts von Paris. Jacques Deleplancque spielt Hans Hoyer Horn und ist Buffet-Künstler.

Teilnahmegebühr

CHF 250.—
(€ 225.—)

Teilnahmegebühr

CHF 575.—
(€ 520.—)

  • Active Teilnehmer
Teilnahmegebühr

CHF 50.—
(€ 45.—)

  • Hörer
Unterkunft

da CHF 250.—
(da € 225.—)

  • Wenn gewünscht. Sehen Sie die Teilnahmebedingungen für Details.