Giovanni Gnocchi, Cello
Anmelden Teilnahmebedingungen
  • Begleitender Pianist Clara Dutto
  • Meisterkurs Datum 19 - 31 Juli 2020
  • Rabatt 20% Frühbucherrabatt - 30. April 2020
    15% Frühbucherrabatt - 15. Mai 2020
    10% Frühbucherrabatt - 15. Juni 2020

Giovanni Gnocchi debütierte als Solist im Konzert für 2 Celli und Orchester zusammen mit Yo-Yo Ma, der sagte: "Jung, wunderbar voller Talent, er wird einen großen Beitrag zur Musik leisten, wohin er geht".

 Als Solist trat er unter der Leitung von Gustavo Dudamel auf (Haydn Konzert in D Dur, wo die österreichische Kritik von "brillanter Technik und Freude am Musizieren" sprach), Christopher Hogwood, Carlo Rizzi, Pavle Despalj, Michele Spotti, Daniele Agiman, Enrico Bronzi, Daniele Giorgi, Daniel Cohen, am Hong Kong Arts Festival, im Wiener Konzerthaus, an der Mozart-Woche im Mozarteums Grossen Saal in Salzburg, in der Essen Philharmonie, im Kurhaus Wiesbaden, in der Liederhalle Stuttgart, im Rosengarten Mannheim, etc.

Er spielte als Solist mit der Zagreb Philharmonik, der Salzburger Camerata, dem Orchestra della Toscana in Florenz, der Philharmonie des Teatro La Fenice in Venedig und vielen anderen, die wichtigsten Werke des Solorepertoires wie die Konzerte von Dvorak, Schumann, Tschaikowskys Rokoko Variationen, Boccherini, beide Haydns Konzerte, Beethovens Triple Konzert, Brahms Doppelkonzert auch in Salzburg und England, und in letzter Zeit immer öfter Friedrich Guldas Konzert. Vor kurzem debütierte er mit dem Orchestra da Camera di Mantova am renommierten BeethovenFest in Bonn und wurde von ihnen sofort zu späteren Soloauftritten auch als Solist und Dirigent wieder eingeladen.

In der kommenden Saison plant er die Sinfonia Concertante op. 125 von Prokofjew, das Concerto op. 129 von Schumann unter der Leitung von Daniele Agiman mit dem Orchestra Rossini von Pesaro, das Debüt am Stradivari Festival in Cremona mit dem OTO-Orchester des Teatro Olimpico in Vicenza unter der Leitung von Alexander Lonquich, an den Amici della Musica in Florenz als Solist und Dirigent des OGI-Orchestra Giovanile Italiana, Triokonzerte mit Marco Rizzi und Roberto Cominati und einige Duokonzerte mit Andrea Lucchesini.

Gewinner des 1. Preises am "F. J. Haydn" Wettbewerb in Wien, des Borletti-Buitoni Trust Fellowship in London (beide mit dem David Trio), ist er auch Preisträger der Cellowettbewerb Prager Frühling und A. Janigro in Zagreb, und im duo des Parkhouse Award an der Wigmore Hall in London.

Sehr aktiv als Kammermusiker tritt er regelmäßig mit Musikern wie Leonidas Kavakos, den Mitgliedern des Hagen Quartetts, Liza Ferschtman, Elizabeth Leonskaya, Pekka Kuusisto, Alena Baeva, Gordan Nikolic, Roman Simovic, Andrea Lucchesini, Alasdair Beatson, Oliver Triendl, Vadym Kholodenko, Cristian Budu, Itamar Golan, Esther Hoppe, Yura Lee, Marco Rizzi, Danilo Rossi, Jens-Peter Maintz, Wolfram Christ, Diemut Poppen, Herbert Schuch, Pavel Gililov auf.

Bereits Gast des Casals Festivals in Prades, Verbier Festival, Septembre Musical Montreux-Vevey, Radio-France-Montepellier Festival, Haydn Festspiele in Eisenstadt und regelmäßig zum Open Chamber Music Festival in Prussia Cove von Steven Isserlis eingeladen, hat er ausserdem in Duo und Trio mit Alexander Lonquich und Ilya Gringolts gespielt, debütierte am Lucerne Festival in Trio mit Olli Mustonen und Alessandro Carbonare, spielte er auf einer Kammermusiktournee mit Leonidas Kavakos und in den Niederlanden mit Liza Ferschtman, er spielte in Japan zur Eröffnung der Ark-Nova Concert Hall, war Solist am Teatro Regio in Parma mit Mario Brunello und eingeladen zu den internationalen Festivals Ljubljana Cello Fest in Slowenien, Ilumina Festival in Brasilien, Jurna Music Festival in Schweden, Delft Music Festival in den Niederlanden, KotorArt Festival in Montenegro, Musikdorf Ernen Festival in der Schweiz. Kürzlich gab er Kammermusikkonzerte in Singapur und ein Solokonzert in der Hong Kong City Hall für die Hong Kong International Cello Association.

Seine Solo- und Kammermusikauftritte wurden von RAI-Radio3, ORF-1 Österreich, RTVS-R'dio Slovensko, Bayerischer Rundfunk 4-Klassik und NPO-Radio4 in den Niederlanden ausgestrahlt. Er hat Solo- und Kammermusikrepertoire für Deutsche Grammophone, Stradivarius und das Salzburger Mozarteum aufgenommen.

Giovanni war 8 Jahre Solo-Cellist der Camerata Salzburger (2002-2010), Guest Principal Cellist des Royal Philharmonic Orchestra in London mit Daniele Gatti (2011-2012), Guest Principal der Munchner Philharmoniker, des Mahler Chamber Orchestra mit Daniel Harding, des Philharmonia Orchestra London, des Orchestra Mozart und Co-Principal Cellist des London Symphony mit Valery Gergiev, und ab 2008 bis heute Mitglied des Lucerne Festival Orchestra unter der Leitung von Claudio Abbado.

2012 gewann er die Stelle als Univ. Professor für Cello an der Universität Mozarteum in Salzburg.

Giovanni schloss sein Studium mit Auszeichnung am Konservatorium "F. Venezze" in Rovigo unter der Leitung von Luca Simoncini ab, studierte dann bei Mario Brunello, Rocco Filippini, Enrico Bronzi, Natalia Gutman, David Geringas, Steven Isserlis, Clemens Hagen, Heinrich Schiff, Ferenc Rados und Sir Andres Schiff.

Teilnahmegebühr

CHF 250.—
(€ 225.—)

Teilnahmegebühr

CHF 575.—
(€ 520.—)

  • Active Teilnehmer
Teilnahmegebühr

CHF 50.—
(€ 45.—)

  • Hörer
Unterkunft

da CHF 250.—
(da € 225.—)

  • Wenn gewünscht. Sehen Sie die Teilnahmebedingungen für Details.