Oscar Bianchi



Komposition

Meisterkurs Datum

18. - 30. Juli

Kursbeschreibung: Komposition

  • world premieres of participants by the Neuevocalsolisten Stuttgart
  • one to one lessons with guest composers
  • lectures and seminars by guest composers and participants presentations
  • masterclass with the Neuevocalsolisten Stuttgart on vocal writing

As the International Young Composers Academy keeps exploring the engaging and diverse possibilities of music making. Focus of the 2018 edition will be composing for vocal ensemble.

Selected participants will be asked to write vocal works for up to six vocal soloists to be premiered in Lugano during the festival. Each participant will benefit of dedicated and coached rehearsals and up to four hours of individual lessons. Guest composers will hold lectures and each participants will have the chance to publicly present their work. A roster of five renown Swiss composers will contribute to the academy participating to the diverse dynamic of the workshop.


Dozenten Lebenslauf

Er wurde in Mailand als Kind schweizerischer Mutter und italienischen Vaters geboren. Oscar Bianchi hat Komposition, Klavier, Chormusik, Chordirigieren und Elektronische Musik am Conservatorio G. Verdi in Mailand und später am IRCAM in Paris studiert. Sein Studium hat er mit einem Doktorat an der Columbia University in New York beendet. Sein erstes Werk, Thanks to My Eyes, im Auftrag des Festivals d’Aix-en-Provence mit Libretto und Regie von Joël Pommerat, wurde vom Publikum und von der Kritik mit grossem Aufsehen aufgenommen («Ein meisterhaftes Porträt der Melancholie, Le Monde, Juli 2011»).

«Bianchis Musik ist oft Trägerin eines ausgezeichneten vokalischen Charakters auch in der instrumentalen Arbeit und beeindruckt wegen ihrer exklusiven Begierde nach den formellen Herausforderungen. Er ist in einer ganz modernen Weise fähig, musikalische Formen durch die Kontrolle der klangvollen Strukturen in ihren unendlichen Details zu dramatisieren. » (Jean-Luc Plouvier, Ictus ensemble).

Seine aktuellen Projekte enthalten neue Werke für das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Ensemble Modern, London Symphonietta, Asko-Schonberg, Remix, JACK und Collegium Novum Zürich. Oscar Bianchi hat mehrere Anerkennungen erhalten, darunter den ersten Preis am Gaudeamus Prize (2005), den Preis der deutschen Schallplattenkritik für seine monografische CD (2013), den SACEM Grand Prix von (2014) und den International Rostrum of composer’s Prize (2016). Oscar Bianchi war ausserdem Artist in Residence des DAAD Künstlerprogramms Berlin (2009), der ProHelvetia Johannesburg (2009) und Warschau (2010).

Ticino Musica 2018 © Casella Postale 722, CH-6903 Lugano, Switzerland | Tel. +41 91 9800972 | Fax +41 91 980 0971 | ticinomusica@bluewin.ch