Enrico Fagone


Enrico Fagone, contrabbasso

Kontrabass

Meisterkurs Datum

25. - 31. Juli

Preis

Teilnahmegebühr
CHF 150.00
Teilnahmegebühr
CHF 290.00 (für active Teilnehmer)
CHF 25.00 (für Hörer)
Unterkunft (wenn gewünscht)
Ab CHF 250.-
Sehen Sie die Teilnahmebedingungen für Details

% Rabatt

Sie bekommen 15 Prozent rabatt wen Sie sich vor dem Dienstag 15. Mai 2018 anmelden

Enrico Fagone wurde 1979 geboren und seit seiner Jugend ist er Gewinner bei verschiedenen nationalen und internationalen Wettbewerben wie „Inner Wheel“, Rotary Club, Francesco dal Pozzo, dem Wettbewerb für Solo- Kontrabass „Werther Benzi“ oder dem zweiten Platz beim Internationalen Streichmusikwettbewerb TIM (Torneo Internazionale Musicale). Er gewann auch die Probespiele beim Teatro Regio di Torino, als Solobassist beim Orchestra della Svizzera Italiana und auch den international ausgeschriebenen Wettbewerb als Professor an der Hochschule für Musik in Lugano,Schweiz.

Er schloss sein Studium mit Auszeichnung am Conservatorio G. Nicolini in Piacenza,Italien bei Professor Leonardo Colonna ab. Daneben bildete er sich bei Meistern wie Franco Petracchi (Fondazione W. Stauffer in Cremona) und Klaus Stoll (Solobass bei den Berliner Philharmoniker) weiter.

Enrico Fagone ist regelmässiger Gast bei den wichtigsten Musikfestivals wo er mit Künstler wie Martha Argerich, Vladimir Ashkenazy, Mischa Maisky, Vadim Repin, Ivry Gitlis, Michael Guttman, Boris Belkin, Davide Cabassi, Michael Dalberto, Gabriele Baldocci, Daniel Rivera, Quartetto Modigliani, Quartetto Arriaga, Lyda Chen, Dora Schwarzberg, Marco Pierobon, Corrado Giuffredi, Giampaolo Bandini, Cesare Chiacchiaretta, Andrea Dindo Sergey Krilov etc zusammen arbeitet.

Seit Jahren widmet er sich verschiedenen musikalischen Stilen (Klezmer, Irish, Tango, Balkan etc.) wo er mit verschiedenen „Stars“ wie MINA , Elio (e le storie tese), Fabio Concato, Giora Feidman (der König des Klezmer), dem Geiger von A.Piazzolla, Fernando Suarez-Paz mit welchem er ein Quartett gegründet hat (die CD des Quartetts Suarez Paz hat kürzlich einen Grammy gewonnen), Nestor Marconi, Luis Bacalov ( Oscar für „Il Postino“) und den Schauspielern Amanda Sandrelli, Bruno Ganz, Greta Scacchi etc zusammen arbeitet.

Seit Kurzem ist er Botschafter des „Martha Argerich Presents Project“, welches sich zum Ziel gesetzt hat, verschiedene Musiker aus verschiedenen Ländern, musikalischen Kulturen und unterschiedlichem Alter unter der Leitung der argentinischen Pianistin Martha Argerich zusammenzubringen.

Enrico Fagone ist Solobassist des Orchestra della Svizzera Italiana und arbeitet auch mit der Filarmonica della Scala di Milano, Sinfonica Nazionale della RAI, Accademia Nazionale di S. Cecilia, Teatro dell’Opera di Roma, Solisti Veneti und NHK Tokyo etc. Als gefragter Solist wird er von verschiedenen Orchestern wie dem National Youth Strings (UK), I Cameristi del Maggio Musicale Fiorentino (IT), Orchestra di Padova e del Veneto (IT), Orchestra della Svizzera Italiana (CH), Chamber Orchestra of Rosario (ARG), National Orchestra of Paraguay (PAR), Haifa Simphony (ISR), I Musici di Parma (IT), Italian Ensemble-Teatro Bellini of Catania (IT), Orchestra Classica di Alessandria (IT), Orchestra G.B.Martini of Bologna (IT) unter der Leitung von Dirigenten wie Juraj Valcuha, Damian Iorio, Roberto Molinelli, Ezio Bosso etc, eingeladen.

Er hat Aufnahmen für Emi, Warner, Deutsche Grammophon (Martha Argerich&friends) oder RaiTrade gemacht und kürzlich eine CD für Stradivarius (“Giovanni Bottesini duets”) mit dem Orchestra della Svizzera Italiana aufgenommen, welche mehrfach von Musikzeitschriften (Amadeus, Rivista Musica, Classic Voice ezc.) mit der höchsten Punktzahl ausgezeichnet wurde.

Enrico Fagone wird regelmässig von verschiedenen Fernseh- und Radiostationen wie RAI 3, Canale 5 (Mediaset), Radio Svizzera LA1e LA2 (Programma „Paganini“), Radiofoniche Radio 3 RAI, Rete 1,2,3 (Radio Svizzera Italiana), Radio Budapest, und Classical Music Discoveries e KCSN (USA) gespielt.

Im Sommer 2007 wurde ihm der „Carlo Capriata“ Preis für junge talentierte Kontrabassist/innen verliehen, an dessen Verleihung er mit dem Orchestra Classica di Alessandria Musik von Bottesini und Piazzolla aufführte und von Publikum und Presse gelobt wurde.

Er ist Professor an der Musikhochschule der italienischen Schweiz in Lugano und gibt regelmässig Masterklassen in Instituten wie der Juilliard School of New York, Manhattan school of music, Jerusalem Academy, Royal Academy of music, IUNA of Buenos Aires, Royal Danish Academy of Copenhagen etc.

Dank seiner Leidenschaft zum Unterrichten setzte er sich mit verschiedenen Kontrabass-Schulen auseinander und beherrscht beide Bogenhaltungen (die sogenannte Deutsche und die Französische) auf professionellem Niveau.

Enrico Fagone spielt einen Kontrabass in „Birnenform“ vom italienischen Geigenbauer Pietro Pallotta (1743-1817), ein Geschenk seines Professors Leonardo Colonna.

Ticino Musica 2017 © Casella Postale 722, CH-6903 Lugano, Switzerland | Tel. +41 91 9800972 | Fax +41 91 980 0971 | ticinomusica@bluewin.ch