Claudio Cinelli


Claudio Cinelli - Scenografia

Opernstudio

Meisterkurs Datum

18. Juni - 25. Juli

Er ist einer der eklektischen Figuren in der Welt des italienischen Kunsttheaters. In über 35 Jahren Tätigkeit hat er ca. 50 Produktionen entwickelt und geleitet, sowohl mit seinen eigenen Truppen als auch mit Künstler verschiedener Erfahrung.

1972, mit 20 Jahren, war er einer der Hauptfiguren des Teatrolimite, einer der meist politisierten italienischen Theater jener Zeit, wo es nötig war, eine Utopie, einen Traum mitzuteilen, nicht nur im Theater sondern auch auf den Strassen und in den Fabriken, wo die Anwesenheit das Mittel zur Mitteilung von sozialen Spannungen wurde.

1982, nach den aufregenden Jahren, gründete er mit Alessandro Gigli das „Gran Teatro dei Burattini del Sole“, eine Theatergruppe am Centro di Sperimentazione e Ricerca Teatrale in Pontedera (Pisa), wo er als künstlerischer Leiter bit 1986 arbeitete. In dieser Zeit, machte er verschiedene Theaterexperimente mit Schauspielern, Marionetten, Schatten und Pantomimen auf Opern wie Turandot, Traviata, Macbeth, Ivan der Schreckliche (die letzten beiden mit der Gruppe Teatrombrìa). Es ist wahrscheinlich mit der Traviata von Verdi, im Ausland auch bekannt als “Mani d’Opera” oder “One more kiss“ dass Cinelli mit wenigen aber bedeutungsvollen Elementen ausdrückt, was sein persönlicher poetischer Stil wird, und Beweis dafür ist dass es in Italien und im Ausland immer noch aufgeführt wird. Von 1986 bis 1990 arbeitete er für das italienische Fernsehen und später nahm an zahlreiche Sendungen im Ausland teil.

1992 gründete er die Schauspielertruppe “Porte Girevoli” (Drehtüren), wo er immer noch der künstlerische Leiter ist. Dieser Gruppe gehören verschiedene Künstler, die Cinelli in vielen Jahren kennengelernt hat und die seine künstlerischen Ideen und sein Lebensstil teilen.

1993 produzierte diese Truppe zusammen mit dem “Todifestival” das Schauspiel über Puccini “…..Puccini en sortira!”, das anlässlich des 100. Jubiläums des Stadsschouburg in Amsterdam im September 1994 aufgeführt wurde, und da vertrat er Italien. Das Schauspiel war sofort ein Erfolg beim Publikum und bei den Kritikern.

1995 betrat Cinelli die Welt der Oper und seitdem wird er sowohl von italienischen als auch von ausländischen Opernhäusern für Produktionen, Bühnenbild und Kostüme engagiert.

Seit vielen Jahren ist er eine Persönlichkeit im Bereich des visuellen Theaters, auf einer internationalen Ebene. Er leitet Qualifikations- und Bildungskurse für Institute und Theaterschulen, er hat an ca. 500 Festivals in Italien und im Ausland teilgenommen. Er hat auch wichtige Ausstellungen entwickelt und vorbereitet.

Claudio Cinelli ist diplomierter Architekt mit einer Diplomarbeit über Geschichte und Technik des visuellen Theaters. Er hat ein Diplom für Produktion und Bühnenbild am von Virginio Puecher geleiteten Busoni Centre in Empoli erhalten.

Ticino Musica 2017 © Casella Postale 722, CH-6903 Lugano, Switzerland | Tel. +41 91 9800972 | Fax +41 91 980 0971 | ticinomusica@bluewin.ch