Ensemble in residence

Noûs Quartett

Quartetto Nous

 

  • Tiziano Baviera e Alberto Franchin, violin
  • Sara Dambruoso, bratsche
  • Tommaso Tesini, cello

Noûs (Aussprache: nùs) ist ein altes griechisches Wort. Es bedeutet Verstand, Rationalität sowie Inspiration und Kreativität.

Das Quartetto Noûs wurde 2011 von vier jungen italienischen Musikern an der Musikhochschule Lugano gegründet. Das Quartett studierte an der Musikakademie Basel bei Rainer Schmidt (Hagen Quartett) und erhielt vier Jahre lang an der berühmten “Accademia Walter Stauffer” in Cremona beim Quartetto di Cremona Unterricht und wurde von international renommierten Meistern wie Aldo Campagnari (Quartetto Prometeo) und Hatto Beyerle (Alban Berg Quartett) auf dem Weg ihrer musikalischen Fortbildung begleitet. Im Jahr 2015 begann das Quartett sein Studium an der Hochschule für Musik Lübeck bei Professor Heime Müller (Artemis Quartett).
Im Oktober 2015 nehmen sie ein Studium an der „Escuela Superior de Música Reina Sofia“ in Madrid bei Günter Pichler (Alban Berg Quartett) auf.

Das Quartett erhielt den ersten Preis beim Internationalen Wettbewerb “Luigi Nono” in Venaria Reale und beim “International Anemos Wettbewerb” in Rom. 2014 bekamen sie eine ehrenvolle Erwähnung beim Wettbewerb des „Sony Classical Talent Scout“ in Madesimo.

2015 erhielt das Quartett den Internationalen Preis “Arthur Rubinstein – Una Vita nella Musica” des “Teatro la Fenice” in Venedig, weil sich das Quartett innerhalb weniger Jahre als eines der vielversprechendsten Kammermusikensembles geoffenbart hat und es in seiner noch kurzen Karriere durchaus in der Lage ist, die große Literatur für Streichquartette in einer reifen und weisen Art zu präsentieren. Dies erfordert eine tiefgründige Erarbeitung einer unvergänglichen Interpretation sowohl der Meisterwerke der Klassik, Romantik und des 20. Jahrhunderts als auch eine permanente Erforschung des Ausdrucks in der zeitgenössischen Musik.

2015 erhielt das Quartett den begehrten Preis “Piero Farulli”, der jährlich an das beste aufstrebende Kammermusikensemble- als Teil des XXXIV. “Franco Abbiati” Preises – von der renommiertesten italienischen Musikkritik vergeben wird.

Das Quartett ist bei bedeutenden italienischen Konzertsaisons aufgetreten, wie Società del Quartetto in Milano, Bologna Festival und Musica Insieme in Bologna, I Concerti del Quirinale in Rom, live für Rai Radio3, GOG in Genua, Acm in Trieste, Amici della Musica in Palermo, Associazione Musicale Lucchese in Lucca, Stradivari Festival in Cremona.

Es wird eingeladen im Ausland aufzutreten, u.a. in Deutschland, England und Schweiz. Nachdem das Quartett als eines von 74 Gruppen aus der ganzen Welt ausgewählt worden war, hatte es die Möglichkeit, an der Ausgabe 2013 des “Monteleón Chamber Music Festival” teilzunehmen. Beim “Festival Ticino Musica” 2013 in Lugano wurden sie als “Quartet in Residence“ eingeladen.

Seit 2015 ist es Teil des Projektes „Le Dimore del Quartetto“ der „Associazione Piero Farulli“ in Zusammenarbeit mit der „Associazione Dimore Storiche Italiane“.

www.quartettonous.com

 


Thinking Brass

Thinking Brass Quintet

 

  • Eliecer Caro Gomez e Manuel Latorre Rocamora, trompete
  • Miguel Angel Martinez Antolinos, horn
  • David Andreu De La Torre, posaune
  • Jose Manuel Lopez, tuba

The Thinking Brass Quintet was established in 2016 by a group of young musicians from Vega Baja, south of the valencian community. Thinking Brass originated from the passion of its members for music, and with the objective of promoting a highly varied brass quintet repertoire, from baroque to contemporary music.

All members of the quintet graduated, or are about to finish their studies, from the conservatories in Murcia and Alicante. They have collaborated with many orchestra, among which the Orchestra of the Marinsky Theatre at St. Petersburg, Orchestra del Palau de les Arts in Valencia, Royal Symphony Orchestra of Seville, National Symphony Orchestra of Catalonia, Spanish Radio Television Symphony Orchestra, Symphony Orchestra of the Balearic Islands, Symphony Orchestra of the of Murcia , Symphony Orchestra of the Principate of Asturias, Murcian Youth Orchestra, National Catalonian Youth Orchestra, Generalitat Valenciana Youth Orchestra, Freixenet Reina Sofía Youth Orchestra, Spanish National Youth Orchestra, World Orchestra of Jeuneisses Musicians and Gustav Mahler Jugendorchester.

The quintet has performed all throughout Spain, always obtaining good reviews, and has collaborated with the foundation ASPANION (for children with cancer). Recently, Thinking Brass obtained the second place at the Second Brass Quintet National Competion in Ondara (Alicante) and has future plans for releasing its first CD in autumn 2017.

Ticino Musica 2017 © Casella Postale 722, CH-6903 Lugano, Switzerland | Tel. +41 91 9800972 | Fax +41 91 980 0971 | ticinomusica@bluewin.ch